Crimpen

Pneumatische Pressen
15 Juni 2015
Pressformen – kabelschuhe crimpen
16 Juni 2015

Crimpen 

     Ein äußerst wichtiges Element der Elektroinstallation ist eine ordnungsgemäße  Verbindung. Moderne Kabelschuhe und Verbinder spielen hier eine sehr wichtige Rolle, vor allem aber sorgen für die Sicherheit der Anlage. Je nach ihrer Bestimmung, Strombelastung, sowie der Konstruktion und Funktionalität kann man aus der umfangreichen Produktpalette das entsprechende Produkt auswählen.

Das entsprechend auf das Material abgestimmte, zu Aluminium- oder Kupferinstallationen, Leiterquerschnitt und der Art der Ader passende Kabelschuhe sowie eine korrekte Verpressung gewährleisten einen störungsfreien Betrieb der Elektroinstallation.

     Je nach Art des crimpen  Kabelschuhs muss eine geeignete Pressform gewählt werden, z.B.: Sechskant-, Dornpressung, ovale, trapez-oder quadratförmige Pressung.

     Beschreibungen der Pressformen für alle Kabelschuhe und Verbinder werden in der Tabelle 1 dargestellt.

Beschreibung der Pressform

Abbildung

Formung durch einmaliges Einbiegen: von Kupfer- Kabelschuhen ohne Isolierung gefertigt nach DIN 46234 und Steckkabelschuhen nach DIN46230 im Querschnittsbereich 0,5÷120mm² sowie von Kupfer-Rohrkabelschuhen im Querschnittsbereich 0,5÷6mm² (z.B. KOA, KWA, KLA).

Dornpressung

Dornpressung

Oval – bei Kupfer-Quetschkabelschuhen mit Polyamid-Isolierung nach DIN 46234 sowie Kupfer-Steckkabelschuhen mitPolyamid-Isolierung nach DIN46231 im Querschnittsbereich 0,5÷120mm² (z.B. KOE und KWE) und Flachsteckhülsen (MSE, TSE).

Oval-Pressung

Oval-Pressung

Trapezförmig – bei Kupfer-Aderendhülsennach DIN 46228 Teil 1 und 4 sowie Zwillings- Aderendhülsen aus Kupfer im Querschnittsbereich 0,5÷185mm² (z.B. TA, TE, TV)

trapezförmige Pressung

trapezförmige Pressung

Quadratförmig – bei Kupfer-Aderendhülsen nach DIN 46228 Teil 1 und Teil 4 sowie Zwillings-Aderendhülsen aus Kupfer im Querschnittsbereich 0,5÷6mm² (z.B. TA, TE, TV)

quadratförmige Pressung

quadratförmige Pressung

Formung durch das Umwickeln der Kabelader samt Isolierung – bei Messing-Kabelschuhen nach DIN 46247, DIN 46248 und DIN 46225 im Querschnittsbereich 0,5÷6mm² (z.B. MS, TS, KOP, KNP).

Formung durch

Formung durch

Rundförmige Umformung des Aluminium-Sektorkabels– bei Aluminium-Kabelschuhen im Querschnittsbereich 25÷300 re, 16÷240 rm. re–Einader-Kabel-Querschnitt [mm²], rm–Mehrader-Kabel-Querschnitt [mm²]

rundförmige Pressung

rundförmige Pressung

Sechskant-Pressung – bei Kabelschuhen und Verbindern aus Kupfer und Aluminium im Querschnittsbereich 6÷625mm² (Profil nach DIN 48083).

Sechskant-Pressung

Sechskant-Pressung

Tabelle Nr. 1 Quelle: http://erko-electro.de/angebot/download/technische-informationen/

Wie crimpen? Verpressung Schritt nach Schritt

Nach der Auswahl des geeigneten Kabelschuhs in Abhängigkeit von der Spannung, Leiterquerschnitt, Ausführung nach oder ohne DIN, Größe des sog. Anschlussbolzen oder anders des Lochs für die Schraube oder im Fall von Kupferkabelschuh in zwei Versionen erhältlich: blank oder verzinnt (um die Oxidation des Kupfers zu verhindern), aus Rohr oder Kupferband hergestellt, entfernen Sie die Isolierung von dem Leiter, auf die entsprechende Länge, die dem Rohrteil des Kabelschuhs entspricht. Der nächste Schritt ist es, ein geeignetes Presswerkzeug und ein passendes Presseinsatz auszuwählen. Das Angebot des Herstellers umfasst mechanische, hydraulische, pneumatische oder mit Akku betriebene Werkzeuge.

     Das Verpressen kann als abgeschlossen betrachtet werden, wenn die Presseinsätze vollständig zusammengefahren sind, aber man sollte nicht vergessen, dass die Verpressung kann einmaligwie z.B. bei KOE-Kabelschuhen oder mehrmalig, z.B. bei KCR, KLA erfolgen. Auf dem Rohrteil von Kabelschuhen und Verbindern in DIN-Ausführung werden die Verpressungstellen markiert. Wir können daraus lesen, z.B. wie viele Verpressungen abhängig von der Breite der Presseinsätze gemacht werden müssen oder welche Kennziffer des Presseinsatzes für die korrekte Verpressung entsprechend ist. Abbildung Nr. 2 zeigt ein Beispiel solcher Markierung:

Markierungen auf den Kabelschuhen und Verbindern nach DIN

     Rys. 2. Arbeitsvorgang bei der Verpressung von Rohrkabelschuhen und -verbindern Markierungen auf den Kabelschuhen und Verbindern nach DIN

Quelle: http://erko-electro.de/angebot/download/technische-informationen/

    Bei der Verpressung muss eine entsprechende Richtung beibehalten werden  (Abb. Nr. 3)

Pressrichtung

Abb. 3. Pressrichtung

Quelle: http://erko-electro.de/angebot/download/technische-informationen/

Eine breite Palette von Produkten ERKO ermöglicht es, für die Art des Leiters ein geeignetes Kabelschuh auszuwählen.  Der Hersteller hat in seinem Angebot:

  • Quetschkabelschuhe Ring-, Gabel- und Stiftform
  •   isolierte und nicht isolierte Aderendhülsen
  • Flachstecker und Flachsteckhülsen, Krallenkabelschuhe
  • Cu-Rohrkabelschuhe und Verbinder,
  • Al.-Rohrkabelschuhe und Verbinder,
  • Presskabelschuhe und Verbinder Al-Cu,
  • Schrauben-Kabelschuhe und Verbinder 1-36kV,
  • Kabelschuhe und Verbinder für Mittelspannung,
  • Kabelschuhe für Nachrichtenkabel,
  • Sonderanfertigungen.

Im Folgenden finden Sie Beschreibungen von beispielhaften ERKO Kabelschuhen.

Quetschkabelschuhe Ringform KOE

     Die Quetschkabelschuhe Ringform KOE eignen sich für mehrdrähtige Kupferleiter. Sie haben eine Polyamid-Isolierung und ihre Temperaturbeständigkeit reicht von  -40°C bis +125°C. Sie sind aus verzinnten Kupferband hergestellt und entsprechen der DIN 46234. Im Katalog finden Sie eine gewünschte Abmessung des Kabelschuhs und das für ihn geeignetes Presswerkzeug.

     Der Flachstecker TSE ist für mehrdrähtige Kupferleiter bestimmt. Aus Messing hersgestellt, hat eine Kupferhülse und Polyamid-Isolierung. Er ist nach DIN 46248 ausgeführt und seine Temperaturbeständigkeit reicht von  -40°C bis +125°C.

Eine breite Palette von Kabelschuhen und Verbindern in verschiedenen Größen zeichnet sich durch qualitativ hochwertige Ausführung aus.

ilkona

Crimpen in der E- Katalog