Schienen biegen

Stromschienen-Biege- und Lochgerät
16 Juni 2015
Stromschienen-Biegegeräte
16 Juni 2015

Schienen biegen ist möglich, erfordert aber die Spezialgeräte wie Biegemaschinen oder Berabeitungswagen, die bei ihrem breiten Anwendungsbereich auch die Schienen biegen können.

HSK 5010

HSK 5010

Es gibt zwei Arten von Biegen: axial und quer. Die axiale Verdrehung von Al- und Cu- Stromschienen wird mit Axialbiegegerät HSK 5010 möglich. Die Schienenbreite liegt im Bereich zwischen 20 und 50 mm und die Stärke reicht von 3 bis 10 mm. Der Betriebsdruck beträgt 630 bar und Drehwinkelbereich von 0 bis 90 °. Das Gerät ermöglicht die Wiederholbarkeit des Drehungswinkels dank des Winkelreglers mit dem elektrischen Fühler. HSk 5010 wird auch mit einer Distanzhülse der Drehhalterung für die Schienen bis 5 mm Stärke mit einer Stütze zur Regulierung der Schienenbreite ausgerüstet. Das Biegegerät ist an hydraulische Antriebsaggregate AH500 und AH 550 anzuschließen.

Das Schienen biegen von Al.- und Cu-Stromschienen in Querlage ist dank des Querbiegegeräts HGP 5010 möglich. Die Schiene sollte von 20-50 breit mm und von 5 bis 10 mm dick sein. Der Drehwinkelbereich reicht von 0 bis 90 °. Das Querbiegegerät wird mit Biegeeinsatz und ein Satz von Rollen ausgestattet. Es ist mit Antriebsaggregaten AH 500 und 550 sowie mit Hydraulik-Fußpumpe H 800 kompatibel.

Das Schienen biegen ist eine der Operationen, die an den Stromschienen-Bearbeitungswagen SH 600 und SH 400 ausgeführt werden können. Diese Geräte ermöglichen Biegen der Schienen mit den Abmessungen 12×125 mm. Sehr große Bequemlichkeit, die noch präziseres Biegen ermöglicht, ist ein stufenlos einstellbarer Biegewinkelsensor. Erfahren Sie mehr über die Stromschienen-Bearbeitungswagen.

1421261396_list-256

Schienen biegen in der E- Katalog