SH 800 PLC

SH 400 – Stromschienen bearbeiten
16 Juni 2015
HG 200 – Stromschienen bearbeiten
16 Juni 2015

Stromschienen bearbeiten

SH 800 PLC

SH 800 PLC

Der Stromschienen-Bearbeitungswagen SH_800PLC ist eine Fortsetzung der Reihe von Geräten SH 400, 400EL, 400PLC. Das Gerät vierter Generation wird zum präzisen Biegen, Schneiden, Stanzen und Einpressen von Muttern in den Kupfer- und Aluminium-Schienen im Bereich von 12x125mm vorgesehen. Dank der modernen Kompaktsteuerung CP1H und des 7 „Bedienfeld NB Serie OMRON sowie der Modernisierung des hydraulischen System zeichnet es sich durch große technologische Raffinesse aus. Neue Software und die eingeführten Änderungen verbessern die Qualität des Betriebs.

            Auf Basis der intuitiven Softwareumgebung CX-One von Omron wurden im Bearbeitungswagen SH_800PLC ganz neue Steueralgorithmen zur Erhöhung der Präzision und der Sicherheit des Betriebs implementiert. Dank der 4 High-Speed-Encoder-Eingänge (100 kHz) und der hohen Geschwindigkeit der Verarbeitungsalgorithmen konnte die Anzahl der Steuerungseinheiten von drei auf eine reduziert werden.

Die Anwendung eines größeren als in der vorherigen Version Touchscreens mit LED-Hintergrundbeleuchtung, höherer Auflösung, besserem Kontrast und breiterer Farbpalette erleichtert die Bedienung der Maschine, so dass alle Fenster der Bearbeitungsprozesse klar und verständlich sind. Jedes Hilfefenster enthält eine klare und eindeutige Zeichnung, die darstellt, wie die Operation durchgeführt werden soll. Darüber hinaus werden die durch den Bediener eingegebenen Sollwerte und Istwerte voneinander getrennt.

Neu im Programm ist ein klares und detailliertes Hilfe-Modul, das die richtig durchgeführte Bearbeitung von Schienen auch von unerfahrenen Bedienern ermöglicht. Die Software wurde ebenfalls um Warnmeldungen über die Nutzung falsches Zubehörs und auftretende Probleme bereichert.

Der Bediener wird vom Service-Modul über die Notwendigkeit der technischen Überprüfung informiert. Die Meldung wird nach einem Jahr seit erster Inbetriebnahme des Geräts angezeigt oder wenn die Anzahl der Betriebszyklen des Aggregats den vom Hersteller angegebenen Wert erreicht.

Darüber hinaus ist es erwähnenswert, dass dank der ausgebauten Funktionen der Software-Umgebung für die Gestaltung von Bedienpaneelen NB-Designer, wurde das Service-Modul um unterschiedliche Statistiken erweitert, z.B.:. Anzahl und Termine der Nullstellung, Betriebszeit einzelner Ventile usw. Dank der erfassten Daten wird es möglich, das Gerät – durch Beeinflussung seiner Haltbarkeit und Zuverlässigkeit – zu modifizieren und durch die die Änderungen dem Benutzer eine noch einfachere und schnellere Programmierung der Vorrichtung zu erlauben.

            Bei SH_800PLC hat der Hersteller auf die bisherige Steuerung der Schneidemaschine mit einem tragbaren Fußschalter verzichtet. In der neuen Version wurde er durch einen Knopf auf dem hinteren Teil des Gehäuses ersetzt. Nach dem Tippen auf dem Touch-Panel der Funktion „Schneiden“ erfolgt die gleichzeitige Aktivierung des Knopfes und die Deaktivierung des Fußschalters, der bei anderen Operationen verwendet wird.

            Eine weitere Verbesserung ist Niederhalter der Schiene bei der Schneidemaschine. Der Niederhalter hält die Schiene während des Schneidvorgangs fest und dank der Polyurethan-Spitze vor Kratzern schützt. Die Schiene kann min. 5 mm und maximal 12 mm dick sein. Die Einführung des Spanners beseitigt die Notwendigkeit, die Schiene vor dem nächsten Schnitt wieder auszurichten.

            Eine weitere Verbesserung ist die Einbettung auf dem Arbeitsblatt, an der zweiten Rolle, eines zusätzlichen Schienenanschlags zum senkrechten Schneiden. Darüber hinaus wurden auf dem Anschlag typische Abmessungen der Schienen markiert,  um die Einstellung des Anschlags auf die aktuell geschnittene Schiene zu erleichtern.

            Wesentliche Änderungen wurden bei dem Biegeprozess vorgenommen. Es wurde das Hydrauliksystem umgebaut und um einen präzisen Hydrauliköldurchflussregler und ein für dessen einwandfreien Betrieb notwendiges Zubehör ergänzt. Die Ventilsteuerkarte in Verbindung mit der Steuerung und dem entsprechend geschriebenen Programm sorgen für die präzise Steuerung des Biegevorgangs. Der Biegevorgang wurde in drei Hauptphasen unterteilt: Vorbiegen mit voller Leistung des Aggregats, Rückfederung der Schiene und Messung, präzise Biegung die Schiene unter Berücksichtigung seiner Elastizität.

Umgebaut wurde auch das Fenster für den Biegeprozess, neue Felder müssen ausgefüllt werden, dh.: die Schienestärke und die Art des Materials (Kupfer oder Aluminium). Diese Änderungen und eine komplett neue Software sind zum genauen und präzisen Biegen, unabhängig von dem Material und den Abmessungen der Schiene, beigetragen. Nach der Verfeinerung des Biegeprozesses, im Gegensatz zu den alten Versionen, wurde das Biegen ohne Zurechtbiegen aus Menü entfernt.

Auf dem Markt gibt es drei Versionen von Stromschienen-Bearbeitungswagen SH800PLC: Silver, Gold, Platinum, (je nach Ausstattung). Dies ermöglicht dem Kunden, die Maschine aufzurüsten und an seine Bedürfnisse anzupassen.

Der Stromschienen-Bearbeitungswagen SH800PLC hat einen integrierten Hydraulikantrieb und einem zusätzlichen Hydraulikschlauch mit der Schnellverschlusskupplung, die die Verbindung mit anderen ERKO Geräten – z.B. Press-, Schneid-, Stanzköpfen ermöglicht.

            Technische Daten:

Stromversorgung 3×230/400V 50Hz, 1,4 kW , es besteht die Möglichkeit, das Gerät mit Stromversorgung 230 V AC/50 Hz auszuführen, Betriebsdruck 630 bar, Abmessungen 1400x850x1420 mm.

 

1421261396_list-256

Stromschienen bearbeiten in der E- Katalog