Entdecken Sie die Werkzeuge zum Stromschienen bearbeiten

Schraubenverbinder und Schraubenkabelschuhe
17 Mai 2016
Basis Arbeiten bei Stromschienen bearbeiten
17 Mai 2016

Wie werden die  Stromschienen bearbeiten? Dieser Prozess umfasst das Schneiden, Biegen, Loch Stanzen, Etagenbiegen und Einpressen von Muttern. Alle Arbeiten, die mit der  Schienenbearbeitung verbunden sind, können mit Einzel- als auch Multifunktionsgeräte durchgeführt werden. Die Werkzeuge und Geräte sollten entsprechend der Art von Schienen eingeteilt werden: für Lamellen Stromschienen, Tragschienen und Stromschienen.

 Die Bearbeitung von Lamellen-Stromschienen

Im  ERKO Angebot es gibt  Bearbeitungsgerät HSE100  zum Stanzen, Schneiden und Vorabisolieren von Lamellen-Stromschienen. Es ist möglich eine Schiene mit einer Dicke von 4 bis  10 mm und mit einer Breite von  30 bis  100 mm zu bearbeiten. Die runden Löcher in der Schiene  können einen Durchmesser von 6,6 mm bis  21 mm haben. Die Arbeit ist einfach, dank einer einfachen System für den Austausch von Stempel und Matrizen. Es ist auch einfach die Einsätze zum Einschneiden und Vorabisolieren von Schienen zu wechseln. Die Schnittgenauigkeit  ist auf ein sehr hohen Niveau, weil der Hersteller Längenanschlag und Zentriermaske installiert hat . HSE 100 ist kompatibel mit Hydraulik-Antreibe produziert bei  ERKO, z.B. Fuß-pumpe  H 800 oder  Antriebsaggregat AH 500.

Tragschienenbearbeitung

Tragschienenbearbeitung  ist zum Schneiden und Löcher Stanzen  begrenzt. Tragschienen-Schneidgeräte können manuell oder hydraulisch sein. Zum manuellen Werkzeuge gehört  GLS mit Druckkraft bis 45 kN. Sie können jedes vorgeschlagenes Profil von Hersteller bestehen. Ein Beispiel eines hydraulisches Schneidgerät ist  GLP. Seine Druckkraft ist 80 kN mit Gewicht 3,4 kg. Es ist kompatibel mit  Hydraulik-Antreibe produziert bei ERKO. Beide Geräte sind für ein oder zwei Schnittprofile. Mehr kompliziert Werkzeug ist Tragschienen-Schneid- und Stanzgerät  GLR 6, es ist für Schneiden und Stanzen von elliptische Löcher.

Stromschienenbearbeitung

Die Gruppe von Werkzeugen und Bearbeitungswagen für Stromschienen ist sehr breit: Biegemaschinen, Lochgeräte und Multifunktionsgeräte.  Lochen ist möglich mit Biege- und Lochgerät  HGD125, es ist auch möglich die Schienen zu biegen mit HGD 125. Die Schiene soll haben : Breite von  30 -125 mm und Dicke von  5-10 mm. Die Löcher können rund von  6,6 bis  21 mm oder oval von 8,5 – 21 mm gestanzt werden . Das Gerät ist mit Längenanschlag zur Positionierung der Stromschienen während Lochen ausgestattet. Die Druckkraft ist 190 kN.  Das Schneidgerät  HC 125 ist zum Schneiden von Stromschienen mit einer Breite von  30-125 mm und mit einer Dicke von  5-12 mm. Es ist zum gratfreies und abfallloses Schneiden. Es gibt auch die Biegemaschinen zum Axialbiegen zum Beispiel  HSK 5010 oder zum Querbiegen z.B.  HGP 5010.

1421261396_list-256

Stromschienen bearbeiten in der E- Katalog